You are currently viewing Kleine Osterbox

Kleine Osterbox

Meine lieben Kundinnen haben zu Ihrer Bestellung letzte Woche ein kleines Goodie von mir bekommen: Eine Osterbox mit lecker süßen Inhalt. Statt der von mir verwendeten Schokocreme kann natürlich auch ein kleiner Osterhase in die Box gesetzt werden. 

Ihr wollt diese Box nachbasteln? Los geht’s!

Meine Version der Box ist etwas größer und benötigt daher ein Stück Farbkarton mit den Maßen 22 x 25 cm. Das ist größer als ein DIN A Bogen. Habt Ihr ein solches Stück Farbkarton nicht zur Hand, könnt Ihr Euch einfach damit behelfen, dass Ihr die Klebelasche, die zum Schluss oben die Box verschließt, separat ausschneidet und zum Schluss anklebt. (Oder Ihr verkleinert die Box etwas und nutzt die Version zwei, die ich Euch gleich auch noch mit vorstelle, dann passt es genau auf einen A4 Bogen). 

Beginnen wir mit der etwas größeren Version: 

Ihr legt die kurze Seite (22 cm) Farbkarton in Euer Schneide- und Falzbrett und falzt bei. 5,5 / 10,5 / 16   und 21 cm.

Die lange Seite (25 cm) falzt Ihr bei 5,5 und 10 cm.

Dabei könnt Ihr die Lasche, die später oben aus der Verpackung herausschaut, natürlich ganz nach Eurem Bedarf zuschneiden. Meine ist später ca. 9,5 cm lang und damit genau ausreichend für den Hasen aus dem Stempelset „Ostergrüße“. 

Wollt Ihr das Ganze platzsparend auf einem A4 Bogen unterbringen, habt Ihr folgendes Schnittmuster: 

Welche Version Ihr auch wählt, am Ende sollte es so aussehen, wenn Ihr Euch das Papier zurechtgeschnitten habt:

Als nächstes habe ich die Box mit Designerpapier verziert und dann den Ausschnitt gestanzt. 

Verziert habe ich die Box mit den Stanzformen „Eden“. 

Diese findet Ihr auf Seite 41 im Minikatalog. 

Ich muss zugeben, ich habe die lange Zeit total übersehen, bin aber heilfroh, dass ich sie mir jetzt noch bestellt habe – die passen einfach toll zu Ostern. Insbesondere die kleine Bordüre ist total süß. 

Wenn Ihr mit Verzieren und Ausgestalten fertig seid, fügt Ihr die Box einfach zusammen, indem Ihr die Klebelaschen nacheinander festklebt. Die obere Klebelasche wird nur eingesteckt,  damit Ihr die Box später noch befüllen könnt. 

Meine Box sieht dann am Ende so aus:

Fertig ist die Osterbox. Ich werde sicherlich noch ein paar mehr davon basteln. Wenn man den Ausschnitt mit Klarsichtfolie unterklebt, kann man auch kleine Ostereier in die Box füllen. Oder ein Hase kann seine Nase durch den Ausschnitt stecken, oder, oder, oder. Ach, mir fallen dazu tausend Dinge ein. Und Euch? 

Ich wünsche Euch auf jeden Fall viel Spaß beim Nachbasteln!

Wenn Ihr noch Fragen rund um die Verpackung oder Stampin`Up! hast, meldet Euch gern bei mir (d.fraeter@icloud.com).

Genutzte Materialien:
  • Stempelsets „Ostergrüße“, „Schmetterlingsfantasie“ und „Eiszeit“
  • Stanzformen „Eden“
  • Farbkarton Grundweiss, Tannengrün
  • Designerpapier „Mustermix“ (Gastgeberset)
  • Stempelfarben schwarz, Espresso, Wildleder, Magentarot, Osterglocke, Bermudablau

Alle Materialien sind von Stampin`Up! und können bei mir bestellt werden. Schreibe mir einfach eine E-Mail.