Ausprobiert: Das Stempelset „Ganz im Augenblick“ von Stampin`Up!

Ausprobiert: Das Stempelset „Ganz im Augenblick“ von Stampin`Up!

Das Stempelset „Ganz im Augenblick“ habe ich schon etwas länger. Es lag als Überraschung der Box zu unserem Stampin`Up! Online-Event „On Stage@home“ bei. Ihr findet es im „Minikatalog Januar – Juni 2021“ auf Seite 59.

Zuerst saß ich ein bisschen ratlos vor diesem Set. Es ist ein herbstliches eher ruhiges Set. Ich muss zugeben, das hat mich nicht direkt angesprochen. Ich mag eigentlich lieber lustige, blumige Sets. 

Aber davon lasse ich mich ja nicht entmutigen. Also habe ich zunächst ein bisschen mit Aquarellpapier herumprobiert und dann auf diesen Untergrund gestempelt. Das gefällt mir sehr gut.

Noch schöner – allerdings auch deutlich aufwändiger –  ist diese Variante. 

Hier habe ich zunächst den Hintergrund gestempelt und dann in viel kleiner Schnippelarbeit die gestempelten Abdrücke ausgeschnitten und mit Stampin` Dimensionals aufgeklebt. 

Die letzte Variante ist dann tatsächlich eine Trauerkarte geworden – leider brauchte ich gerade eine. Hier habe ich die Masking-Technik genutzt um den Effekt mit dem Hintergrund zu erzielen. Außerdem konnte ich meine neuen Lieblinge die „Blending-Pinsel“ nutzen. Damit habe ich den verwischten Rand um das Hauptmotiv gemacht.  

Mein Fazit zu diesem Stempelset: Wenn man ein bisschen „Out of the Box“ denkt, eignet es sich wirklich für viele Arten von Karten. Vielleicht haben Euch meine Anregungen ja auch dazu bewegt mal etwas ganz Neues mit diesem Set auszuprobieren?

Genutzte Materialien:
  • Farbkarton flüsterweiss, bermudablau, aquamarin
  • Stempelfarben schwarz, bermudablau, aquamarin, abendblau, rauchblau, olivgrün, Savanne
  • Aquarellpapier Fluid 100
  • Wassertankpinsel
  • Blending-Pinsel
  • Stempelset „Ganz im Augenblick“
  • Stampin` Write Marker in schwarz
  • Vergoldete Schmucksteine